• Wir analysieren ihre Bioabfall- und Klärschlammkomposte entsprechend den Richtlinien der Bioabfall- sowie Abfallklärschlammverordnung und zur Gütesicherung gemäß Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der analytischen Prozesskontrolle und –verbesserung sowie der Vermarktung ihrer Kompostprodukte.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Komplettpakete gemäß RAL-GZ 251, RAL-GZ 258, RAL-GZ 245
    • Zusatzuntersuchung gemäß DümV (As, Tl, dl PCB + PCDD/F (WHO)
    • Schadstoffe (Schwermetalle, PCB, Dioxine, Furane, PFT)
    • Nährstoffe (N, P, K, Mg)
    • Hygiene (keimfähige Samen und Pflanzenteile)
    • Salmonellen
    • Verträglichkeit (Rottegrad, Pflanzentest)
    • Fremdstoffe
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 40l – 60l
    • Probenahme: durch unser geschultes, zugelassenes Personal
    • Probenart: Mischprobe aus Haufwerk, Sackware
    • Transport: gekühlt, dunkel

Probenbegleitschein Kompost

Probenbegleitschein Gärsubstrat

Ansprechpartner

Dr. Sebastian Miethbauer

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 46
E-Mail: s.miethbauer@jenabios.de
  • Als zugelassene Untersuchungsstelle stehen wir für eine Qualitätssicherung ihrer Klärschlämme, Klärschlammkomposte und –produkte. Entsprechend den Richtlinien der Abfallklärschlammverordnung, der Düngemittelverordnung sowie der Bioabfallverordnung untersuchen wir Ihre Proben im Hinblick auf eine sinnvolle Weiterverwendung. Darüber hinaus helfen wir Ihnen gerne bei Fragen rund um das Thema Klärschlamm, von der Generierung über die Stabilisierung bis hin zur weiteren Verwendung. Kontaktieren Sie uns auch bei Fragen zum Einsatz von polymeren Flockungsmitteln.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Komplettpakete gemäß AbfKlärV §5 Abs. 1+2
    • As, Tl, dl PCB + PCDD/F (WHO)
    • Schadstoffe (Schwermetalle, PCB, Dioxine, PFT)
    • Nährstoffe (N,P,K,Mg)
    • AOX
    • Basisch wirksame Stoffe
    • Arzneimittelrückstände
    • Salmonellen
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 2kg – 5kg
    • Probenahme: selbstständige Entnahme einer KS-Mischprobe bei Eigenkontrolle, für Überwachungsproben durch unser geschultes, zugelassenes Personal
    • Probenart: Mischprobe aus Haufwerk, entwässerter Klärschlamm, Dünnschlamm
    • Transport: gekühlt, u. U. eingefroren

Probenbegleitschein Klärschlamm

Ansprechpartner

Dr. Matthias Funke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 58
E-Mail: m.funke@jenabios.de
  • Im Rahmen der landwirtschaftlichen Klärschlamm- und Kompostausbringung untersuchen wir ihre Böden im Hinblick auf die Einordnung der Gehaltklassen an Nährstoffen sowie den entsprechenden Schwermetallgehalten. Unsere Pflanzenbauberater nutzen diese Daten zur gezielten Düngung von Flächen (Pflanzenbauberatung). Weiterhin können die periodischen Nmin– und Grundbodenuntersuchungen durchgeführt werden.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Untersuchungen gemäß BioAbfV und AbfKlärV
    • Schadstoffe (Schwermetalle, PCB, Dioxine)
    • Nährstoffe (N,P,K,Mg)
    • Arzneimittelrückstände
    • Nmin
    • GBU
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 500g – 2000g
    • Probenahme: bei landwirtschaftlichen Böden entsprechend der Richtlinien zur Entnahme repräsentativer Mischproben (Einstiche pro Hektar, Proben pro Schlag, Ganglinie) durch unser geschultes Personal oder selbstständig
    • Probenart: Mischprobe über Schlag/Hektar, Mischprobe über Linertiefe, Einzelproben kontaminierter Bodengruppen
    • Transport: gekühlt, dunkel

Probenbegleitschein Boden

Ansprechpartner

Martin Reinicke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 46
E-Mail: m.reinicke@jenabios.de
  • Die Untersuchung von Bauschutt, Erdaushub, MBA-Material und Abfällen zur Ablagerung gehören ebenso zu unserem Programm wie die anschließende Einordnung in Deponie- bzw. Ablagerungsklassen. Dabei begleitet Sie unser qualifiziertes Personal von der akkreditierten Probenahme über eine hochklassige Analytik bis hin zur Interpretation der Messwerte in Hinblick auf den möglichen Einsatzbereich des Materials.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Komplettpakete zur Einordnung LAGA Boden + Bauschutt, DepV, BioAbfV
    • Schadstoffe (Schwermetalle, PCB, Dioxine)
    • Gasbildungspotenzial + Atmungsaktivität
    • PAK, MKW, LHKW, BTEX
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 500g – 2000g
    • Probenahme: gemäß Vorgehen zur Probenahme nach LAGA PN 98
    • Probenart: Mischprobe über Haufwerk, Mischprobe über Linertiefe, Einzelproben kontaminierter Bodengruppen
    • Transport: gekühlt, dunkel

Probenbegleitschein Bauschutt

Ansprechpartner

Dr. Matthias Funke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 58
E-Mail: m.funke@jenabios.de
  • Wir führen als zugelassene Untersuchungsstelle die Analytik von Abwässern im Rahmen der Thüringer Abwassereigenkontrollverordnung durch. Dabei bestimmen wir für Sie zuverlässig alle notwendigen Parameter und reagieren in engem Kontakt mit unseren Kunden auf Veränderungen in der Abwasserzusammensetzung. Basierend auf vorliegenden Analysedaten können abwassertechnische Prozesse optimiert werden. Für besonders schwierige Abwässer können Behandlungslösungen vorgeschlagen und Machbarkeitsstudien durchgeführt werden.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Komplettpakete gemäß Anhang AbwV bzw. Bescheid Indirekteinleiterverordnung
    • Einstufungsparameter (pH, Leitfähigkeit, Oxidierbarkeit, Redoxpotential)
    • Summenparameter (BSB, CSB, TOC, AOX)
    • Elemente (Pb, Cd, Cr, Se, Ni, Zn, P, K, Mg, Ca, Na etc.)
    • PAK, LHKW, MKW, BTEX
    • Biotests (Alge, Fischei, Daphnie, Leuchtbakterien)
    • Stickstoffspezies (Ammonium, Nitrat, Nitrit, org. Stickstoff, anorg. Stickstoff)
    • Rückstände
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 2l – 5l, Abfüllungen beachten (Chemie, Schwermetalle, Mikrobiologie)
    • Probenahme: Einzelproben, 24h-Mischproben, Wochenmischproben, entnommen durch unser geschultes und zugelassenes Personal, bei Eigenkontrolle Selbstentnahme möglich
    • Probenart: Abwassermischproben, Proben aus belasteten Teilströmen
    • Transport: unbedingt gekühlt und umgehend zur Untersuchungsstelle

Probenbegleitschein Abwasser

Ansprechpartner

Dr. Matthias Funke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 58
E-Mail: m.funke@jenabios.de
  • Im Rahmen der landwirtschaftlichen Verwertung von Wirtschaftsdüngern jeder Art untersuchen wir gemäß DüMV die Nährstoffgehalte in Gülle, Mist, Gärrest und Trockenkot. Weiterhin werden Rückstände und Kontaminanten (Arzneimittel, Hormone) bestimmt. Als häufiger Einsatzstoff für Biogasanlagen untersuchen wir Gasbildungspotenziale und mögliche Verunreinigungen mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. (Biogasberatung)
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Nährstoffe (Ammonium, Stickstoff)
    • Elemente (P, K, Mg, S)
    • Arzneimittelrückstände
    • Gasbildungspotenzial für Biogasanlagen
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 1l – 2l
    • Probenahme: Schöpfproben bei Gülle, wenn möglich im Vorfeld Behälter homogenisieren, Mischproben bei Mist
    • Probenart: Mischproben
    • Transport: in Kunststoffgefäßen, gekühlt, umgehend, da Gasbildungspotenzial vorhanden

Probenbegleitschein Wirtschaftsdünger

Ansprechpartner

Dr. Martin Reinicke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 46
E-Mail: m.reinicke@jenabios.de
  • Zur Steigerung der Anlagenproduktivität und zur Stabilisierung der ablaufenden Prozesse ist eine intensive Analyse der einzelnen Betriebsstufen einer Biogasanlage notwendig. Dazu zählen neben der Untersuchung von Fermenter-, Nachgärer- und Endlagermaterial auch die Analyse der Eingangsstoffe, des Biogas, der Gärreste sowie eventuell eingesetzter Hilfsmittel. Basierend auf diesen Analysedaten erfolgt unsere intensive Biogasberatung (Beratung Biogas). Weiterhin übernehmen wir für Sie die Analytik zur Qualitätssicherung gemäß Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V. und erstellen Warendeklarationen in Abstimmung mit der TLL zur Einhaltung der Regularien der amtlichen Düngemittelverkehrskontrolle.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Prozessparameter (pH, Trockenmasse, FOS/TAC-Index, organische Säuren)
    • Nährstoffe (Ammonium, Stickstoff)
    • Spurenelemente (Ni, Se, W, Mn, Mo, Fe, Cu)
    • Elemente (P, K, Mg, S)
    • Gasbildungspotenzial (Vergärungsversuche, theoretisch)
    • Rohnährstoffe (Asche, Protein, Fett, Faser)
    • Komplettpakete gemäß RAL-GZ 245
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 1l -2l bzw. 2kg
    • Probenahme: Flüssigproben aus gut durchmischten Behältern, Silagen als Stechprobe, Mist als Mischprobe aus Haufwerk
    • Probenart: Mischprobe
    • Transport: gekühlt und umgehend

Probenbegleitschein Biogas

Ansprechpartner

Dr. Martin Reinicke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 46
E-Mail: m.reinicke@jenabios.de
  • Zur Beurteilung des Ernährungszustandes von Feldfrüchten durch unsere Pflanzenbauberater (Pflanzenbauberatung) untersuchen wir auf alle typischen Makro- und Mikronährstoffe. Die Ergebnisse werden in einem übersichtlichen Ampelsystem als Prüfbericht bewertend dargestellt. Unterversorgungen der Pflanzen können so frühzeitig erkannt werden.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Hauptnährstoffe (N, P, K, Mg, S)
    • Mikronährstoffe (Ca, Mo, Fe, K, Zn, Mn, B, Cu)
    • Pflanzenschutzmittel
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: siehe Merkblatt Probenahme KPA (Merkblatt Probenahme KPA)
    • Probenahme: selbstständige Entnahme der Pflanzenteile, auch von Schlägen mit offenbar gutem Versorgungsstatus zum Vergleich
    • Probenart: Blatt, Stengel, Ganzpflanze, Mischproben
    • Transport: fordern Sie unsere KPA-Pakete an, Versand in Papiertüten

Probenbegleitschein komplexe Pflanzenanalyse

Ansprechpartner

Dr. Martin Reinicke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 46
E-Mail: m.reinicke@jenabios.de
  • Die JenaBios GmbH untersucht Ihre Trink-, Tränk-, Brunnen- und Beregnungswässer mit dem Fokus auf die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Regelungen. Wir prüfen die chemisch-physikalischen Parameter und überprüfen den hygienischen Zustand Ihrer Wässer. Die qualifizierte Probenahme gehört ebenso zu unserem Spektrum wie die Zusammenstellung von Flaschensätzen und den Versand konfektionierter Probengefäße.
  • Häufig untersuchte Parameter:
    • Summenparameter (CSB, BSB, AOX)
    • Schadstoffe (MKW, PAK, BTEX, LHKW)
    • Nährstoffe (Ammonium, Nitrat, Nitrit, Phosphat, Sulfat)
    • Härtebildner (Calcium, Magnesium)
    • Hygiene (Salmonellen, E.coli, Gesamtkeimzahlen)
    • Pflanzenschutzmittel
  • Probeninfo:
    • Probenmenge: 1l – 3l, entsprechend Untersuchungsumfang
    • Probenahme: im Rahmen der Eigenkontrolle kann die Probe selbstständig entnommen werden, wir empfehlen eine qualifizierte Probenahme durch unser Personal, abhängig vom Untersuchungsumfang sind konfektionierte Probenahmegefäße notwendig
    • Probenart: Trinkwasser, Tränkwasser, Brunnenwasser, Beregnungswasser
    • Transport: gekühlt und umgehend

Ansprechpartner

Dr. Matthias Funke

Telefon: 03641/ 24 23 4 – 58
E-Mail: m.funke@jenabios.de